Sie haben Fragen zum Ankauf / Verkauf von Silberbarren

Info-Telefon: 07242 5577

E-Mail: info@Scheideanstalt.de

Silberbarren

Silberbarren werden bereits seit Jahrtausenden weltweit zur einfachen Aufbewahrung und guten Transportmöglichkeit von Silber hergestellt. Heute werden Silberbarren meist zu Anlagezwecken gegossen bzw. geprägt und verkauft. In der Industrie wird Silber meist in Form von Silbergranulat gehandelt, da es sich so zur Legierungsherstellung besser dossieren lässt.

Es gibt viele verschiedene Barren Hersteller, wobei es für den Wert der Silberbarren prinzipiell keine Rolle spielt von wem, wann oder wo sie geprägt wurden. Silber ist Silber. Es ist nur darauf zu achten, dass die Reinheit des Silbers mindestens 99,5% beträgt, wobei heute moderne Anlagebarren in der Regel mit einem Feinsilbergehalt von 99,9% hergestellt werden. Einige Prägeanstalten zeichnen sich zwar dadurch aus, dass ihre Barren an der LBMA, der London Bullion Market Association, zugelassen sind. Da dort aber eigentlich nur zwischen 23 und 34kg schwere Industrie-Silberbarren richtig gehandelt werden, ist dies für den Privatanleger eher unrelevant.

Es gibt Silberbarren in verschiedenen Grössen / Gewichten. Am häufigsten sind folgende Stückelungen:

Prinzipiell gilt: Je grösser der einzelne Barren, umso geringer der Prägeaufschlag pro g enthaltenen Silbers.

Für Anleger welche auf eine möglichst kleine Stückelung Wert legen gibt es seit neuestem auch sogenannte 100g CombiBar Silbertafeln welche sich in einzelne Kleinbarren unterteilen lassen. Alternativ gibt es natürlich auch günstige Silbermünzen welche extra zu Investmentzwecken in großen Stückzahlen geprägt werden.

Im Gegensatz zu Goldbarren sind Silberbarren MwSt. pflichtig. Auf den reinen Materialwert und die Barrenprägekosten kommen somit noch die gesetzliche MwSt. auf den Kaufpreis hinzu. Bei normalen Ag-Barren 19%, bei Münzbarren bis 31.12.13 nur 7%. Ab 2014 gilt auch für Silbermünzbarren der normale MwSt. Satz, sofern diese nicht differenzbesteuert angeboten werden. Am bekanntesten sind in Deutschland die Cook Islands Münzbarren. Bis zu einem Betrag von 15.000,- Euro können bei Bargeschäften Silberbarren anonym gekauft werden. Bei grösseren Beträgen sind vom Edelmetallhändler die Personalien festzuhalten. Bei einem Verkauf, der mindestens 12 Monate nach dem Kauf stattfindet ist ein eventueller Kursgewinn steuerfrei.

Silberbarren Ag
Silberbarren 100g, 250g, 500g, 1kg
Silbertafelbarren
Silbertafelbarren
Silberbarren
Silberbarren
Münzsilberbarren
Münzsilberbarren